Eine Initiative für mehr Gestaltungsanspruch junger Menschen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Warum eigentlich?

Vor uns liegen gewaltige Herausforderungen - die Auswirkungen der Digitalisierung beispielsweise, aber auch der Kampf gegen den Klimawandel oder die Neujustierung der Europäischen Union. Es geht also zunehmend um die Grundsatzfrage, in welcher Welt wir in einigen Jahren leben wollen und wie wir dahin kommen.

Vor diesem Hintergrund aber entwickeln die gesellschaftlichen Visionen und persönlichen Erwartungen vieler junger Menschen noch nicht genügend Durchschlagskraft. Viel zu oft noch wird denen das Spielfeld überlassen, die am lautesten ihre halbgare Ideen in die Öffentlichkeit posaunen.

 

Junge Kraft Voraus will dem entgegentreten - damit progressive Ideen besser zum Ausdruck kommen und nachhaltige Veränderungen konsequent eingefordert werden.

Wie genau?

Zum Start wird jeden Freitag ein neuer Blog-Beitrag erscheinen. Das Spektrum an relevanten Themen lässt sich im Prinzip nicht eingrenzen, denn es gibt so viele Dinge, die wir neu durchdenken sollten. Grundsätzlich aber wird es darum gehen, mehr Verständnis und Klarheit für aktuelle Herausforderungen zu schaffen, sowie konkrete Lösungsansätze zu entwickeln. 

Darüber hinaus soll dieses Format langfristig auch Menschen verbinden und zu Wort kommen lassen, die sich der Idee von Junge Kraft Voraus verbunden fühlen - damit mehr Schubkraft für dieses Vorhaben entsteht.

Was helfen könnte.

Einfach gesagt: Unterstützung und Feedback jeglicher Art von Menschen, die sich für eine bessere Zukunft engagieren wollen. Ganz egal, was dir zu diesem Thema durch den Kopf geht oder am Herzen liegt - lasst es mich wissen, denn jede Antwort hilft bedeutet einen Schritt nach vorne. Am besten per Mail ;-)

"The future belongs to young people with an education and the imagination to create."

So hat es Barack Obama einmal gesagt.

Wir sollten es uns zu Herzen nehmen.